Unsere Wehr

Geographische Lage:

Der Ort Günthersleben liegt 5 km südöstlich von der Residenzstadt Gotha, fast genau in der Mitte des schönen Bundeslandes Thüringen.

Näheres zu unserem Ort findet Ihr in unserer Rubrik Partnerlinks unter „Gemeinde Günthersleben-Wechmar“.

Etwas Geschichte:

Bevor in Günthersleben eine Freiwillige Feuerwehr entstand, war die Aufgabe des Feuerschutzes eine Art Pflichtfeuerwehr. In Feuerordnungen war festgelegt wie im Falle eines Brandes zu verfahren war und wer welche Aufgabe zu erfüllen hatte. So mußte in jedem Gehöft, entsprechend der Größe des Besitzers Löscheimer vorrätig gehalten werden, die mit festgelegten Männern zum Einsatz kamen. In Günthersleben gibt es noch mehrere Lederreimer dieser Art aus dem Jahren von 1852 – 1858 mit Namen der Hauseigentümer versehen.

(Bild)

Im Jahre 1887 wurde durch die Gemeinde eine erste Feuerwehrspritze angeschaft, die heute im Museum der Stadt Gotha steht. Seit dieser Zeit können wir auch von einer Freiwilligen Feuerwehr in Günthersleben sprechen. Denn es war üblich diese Löschgeräte mit Mannschaften zu besetzten die freiwillig ihren Dienst versahen. Das die Gemeinde den Feuerschutz als eine wichtige Aufgabe ansah, können wir aus einer Notiz der Kirchenchronik entnehmen. Hier steht geschrieben, dass bereits im Jahre 1900 eine weitere Feuerwehrspritze zum Preis von 1400,00 Mark angekauft wurde. Lieferer war die Firma Bräunert aus Bitterfeld. Diese Spritze wurde mit Pferden bespannt und zum Einsatzort gefahren. Dieses Gerät leistete 1952 seinen letzten Einsatz beim Brand der Dorfscheune im Ort.

…. weiteres folgt…

 

Unsere Aufgaben:

….

Löschen

Schützen

Bergen

Retten

 

Gliederung:
Die Feuerwehr gliedert sich in folgende Abteilungen:

– Einsatzabteilung

– Alters- und Ehrenabteilung

– Jugendabteilung.

 

 

….

ist Teil der Stützpunktfeuerwehr Günthersleben-Wechmar, welche auch überörtlich, sprich nicht nur in der eigenen Gemeinde, sondern über die Gemeindegrenzen hinaus zu Einsätzen aller Art herangezogen wird. Dies geschieht in der Regel in enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr des Ortsteiles Wechmar. Die Einsatzbereitschaft muss zu jeder Tages- und Nachtzeit, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr erhalten werden, was durch eine 22 Mann starke Einsatztruppe auch gegeben ist.

Sollte die oder der eine mal Lust versprühren, darauf brennen, in unserer Feuerwehr, freiwillig Dienst zu tun, Kameradschaft zu pflegen, oder einfach nur dem Nächsten, und nicht nur den in Not geratenen, zu helfen, dann schreibt doch bitte per Mail. Wir würden uns freuen, ernstgemeinte Zuschriften beantworten zu dürfen, und Euch mal in unserem „Kameradenhaus“ persönlich Begrüßen zu können.